7457 km westlich - Kansas City

 
01Januar
2013

Merry Christmas and Happy New Year

Weihnachten in den Vereinigten Staaten. Am Sonntag habe ich mein erstes Geschenk bekommen, ein Football Game von den Chiefs. Der Football Mannschaft von Kansas City. Es war sehr schön und wir hatten Glück das wir bei minus 2 Grad auf der Sonnenseite des Stadions saßen. So haben wir gar nicht so sehr gefroren. Am Montag ging es dann zur Oma nach St.Louis und dort haben wir Weihnachten am 25.12 gefeiert. Es gab zum Frühstück Buttermilk Pancakes und Banana Muffins. Mega Lecker. Nach dem Frühstück hatten wir die Bescherung. Myla war ganz Aufgeregt und hätte am liebsten von jedem das Geschenk ausgebackt. Aber nachdem jeder seine Geschenke hatte war der ganze Spuck vorbei. Alle haben sich vor den Fernseher gesetzt und US Shows gesehen, die Oma hat ein mega Mittagessen zubereitet. Donnerstags ging es dann wieder nach Hause und Myla hatte Geburtstag. Da aber jeder bei der Abfahrt nach St. Louis Mylas Geburtstag vergessen hatte wurde dieser nicht groß bei der Oma gefeiert. Allerdings wurde das am Freitag nachgeholt. Myla hat eine riesige Mini Mouse bekommen die sie jetzt begleitet. Die Maus ist größer als sie, das ist knuffig. Sonntag sind wir spontan zu einer Show/einem Musical gegangen, das war wirklich sehr schön. Anschließend gab es für alle free Pizza bei Julia zu Hause. Sie hatte ihren Geburtstag mit Eislaufen und Pizza essen feiern wollen. Von 20 Leuten sind dann aber nur 4 gekommen und sie hatten dann natürlich zuuuuuu viel Pizza sodass meine Familie auch noch eingeladen wurde.  New Year hatte ich eigentlich geplant im Bett zu bleiben. Bin dann aber zu Matts New Year Party gegangen. Es gab Dinner für alle und dann wurde die Zeit mit Spielen, Reden und Filmen totgeschlagen. Erst gab es für jeden eine New Year Krone die Später gegen eine Tröte und einen 2013 Hut eingetauscht wurde. Feuerwerk gab es leider keins, dafür wurde kräftig in die Tröööööte gepustet.

Happy New Year!

20Dezember
2012

Bye High School

Noch nie wollte ich keine Ferien habe, nun ist es soweit. Ich bin echt verdammt traurig das alles vorbei ist. Wie gerne wäre ich doch noch länger zur Schule gegangen. Zu spät, meine Zeit ist abgelaufen. Jetzt kann ich nur noch meine Ferien und die Festtage genießen und dann sitze ich schon wieder im Flugzeug.

In der letzten Woche habe ich meine Finals geschrieben. In manchen Klassen, wie den Kunstkursen und in Französisch musste ich nur ein Projekt machen. Also ein Referat, eine Photoshop Montage und eine Zeichnung. In anderen Kursen musste ich Frage Bogen ankreuzen. Auch in Mathe, also stand da meine Rechnung und unten vier Antwort Möglichkeiten. Und mit dem Ausschluss verfahren habe ich mir ganz viel Arbeit erspart. Trotzdem bin ich froh das ich es nicht noch mal machen muss. Mein letztes Basketball Spiel war auch sehr gut, ich verstehe inzwischen die Regeln und werfe den ein oder anderen Korb. Es ist wirklich schade das ich Leute nicht mehr sehe, die ich für Monate fast Täglich gesehen habe. Mein letzter Schultag ist leider ausgefallen , weil es schneit. Und es ist nicht so das es viel Schneit, aber es reicht um die Schule ausfallen zu lassen. Nun heißt es nie wieder ein High School Schüler sein.

Victoria's secret , I love you! Und zum Schluss muss ich euch die Unglaubliche Geschichte erzählen. Am Sonntag bin ich nach dem Training „nurmalkurz“ in Victoria's Secret gehüpft, um was kleines zu Kaufen, da ich noch einen Gutschein hatte, bei dem man mindestens $10 spart und maximal $500. Und ICH habe doch tatsächlich die $500 bekommen. Ein Traum geht wahr, einfach planlos bei Victoria's Secret shoppen gehen und keine Gedanken darum machen wie ich das alles bezahlen soll.

Dicken Kuss

14Dezember
2012

Wo kann ich zurückspulen ?

Und alles noch mal erleben , genau so wie ich es erlebt habe!

Meine letzte Schulwoche bricht an also nächste Woche.
Aber was das wirklich bedeutet? Wahrscheinlich, das ich extrem traurig bin ,

wenn ich dann wirklich das letzte mal mit dem gelben Schulbus eine Strecke zurück lege, mich über die Leute im Bus aufrege und über den Busfahrer, der 4 mal um meine Straße fährt bevor er anhält und mir die Tür öffnet.

Wenn ich das letzte mal mit den Leuten in der Klasse sitze und mir das letzte mal die unglaublichen Fragen über Deutschland anhören kann, die mich doch immer wieder zum lachen bringen.

Wenn ich das letzte mal mit Sydney zur Schule fahre und wir und das letzte mal darüber gemeinsam aufregen das im Radio zu viel geredet wird und das das Auto sich zu langsam aufheizt und das wir gemeinsam noch die letzten Minuten im Auto verbringen bis die Schule anfängt, weil wir beide doch am liebsten im Bett geblieben wären.

Wenn ich all die ganzen Dinge nicht mehr erlebe die mir ans Herz gewachsen sind.
Wenn ich realisiere, das ich das nie wieder erleben kann. In den Momenten wünsche ich mir das es nicht zu Ende ist, das ich noch mehr Zeit hier verbringen könnte. Am liebsten für immer!

Aber ich kann euch beruhigen, daran kann ich nichts ändern. Und in wenigen Wochen stehe ich in Deutschland und hoffe doch sehr, das meine Familie Pünktlich am Flughafen ist.

Meine nächste Schulwoche wird dann doch noch was Stressig, ich schreibe Finals , das sind Tests am Ende des Semesters. Diese umfassen dann das ganze letzte Semester , zum Beispiel sieben verschiedene Themen in Mathe, fünf verschiedene Themen in Psychologie und so weiter. Also wenn ich jetzt nicht aufgepasst hätte, wäre ich ganz schön schlecht dran. Aber ich bin mal gespannt, vor allem wie ich das mit den ersten Themen hinbekommen werde, als ich noch nichts verstanden habe und total verloren war.

Zu dem stehen noch zwei Basketballspiele an. Und vor jedem Game oder Meet, werden kleine Bastelaktionen an die Schließfächer gehangen. Das habe ich euch bis jetzt nicht erzählt, weil ich davon ausgegangen bin das ich kein Schließfach habe. Aber ich habe letzte Woche ein komplettes Schließfach gefunden mit allen möglichen Sachen hängen. Jersey Nummer, Name und alles. Das ist also mein Schließfach, gut das mir nie gesagt wurde was meine Kombination ist.

Mein MacBook darf ich leider nicht mit nach Deutschland bringen, das habe ich schon gecheckt. Ich muss alles was ich von der Schule ausgeliehen habe wieder abgeben, sprich Uniformen, Bücher und MacBook. Schon schade.


Aber nicht nur ich bin traurig das ich schon wieder fahren muss , auch viele Leute kommen zu mir und erzählen mir das sie es sehr schade finden das ich schon wieder fliege und wünschten ich würde länger bleiben. Und ich kann nur immer wieder sagen wie unendlich gut es mir hier gefallen hat und ich es nie bereuen werde. Und es eine mega gute Erfahrung ist die ich jedem empfehlen würde.

Liebe!

10Dezember
2012

Weihnachtszeit

Meine letzten Tage in der Schule kann man schon fast an einer Hand abzählen, naja eher an zwei aber ich will noch gar nicht daran denken wenn es wieder nach Deutschland geht.

Seid Thanksgiving ist wieder die Zeit geflogen und wir haben den Dezember.

Weihnachtszeit.

Alle Häuser haben bunte Lichter und es ist wirklich sehr schön.

Weihnachtsbeleuchtung

Heute ging es zur Weihnachtsbaum Farm und nun steht ein Weihnachtsbaum in unserem Wohnzimmer. Aber zum Glück haben wir einen echten Baum. Viele Amerikaner stellen einfach nur einen Plastik Tannenbaum in ihr Wohnzimmer.Das nimmt dann noch mehr das Weihnachtsgefühl. Auf meiner Weihnachtswunsch Liste steht ganz oben das ich mir Schnee wünsche, allerdings ist das bei Temperaturen zwischen 18 und 22 Grad fast unmöglich. Aber es soll kälter werden, ich bin gespannt.


Nächste Woche werden in der Schule alle Finals geschrieben , das ist ein Test über das ganze Semester. Darauf freue ich mich jetzt eher weniger.

Am Freitag war ich noch einmal mit Kiersten bei First Friday , diesem KunstGalerieAbend. Das war sehr cool da.

Übrigens kommen wir gerade vom Nachbarschafts Essen , dort war die ganze Nachbarschaft und hat gemeinsam Abend gegessen. Es wurde geredet und der Weihnachtsmann war da mit Mrs Claus.


Kuss

25November
2012

Thanksgiving

Meine Lieben.
Inzwischen bin ich bei Thankgiving angekommen und ich muss sagen :

Thanksgiving ist echt unglaublich. Ob ich es jetzt mag oder nicht, spielt keine Rolle, da alle Amerikaner es lieben und dafür alles stehen und liegen lassen. Sogar die Geschäfte sind zum größten Teil geschlossen, das habe ich vorher auch noch nicht erlebt.

Donnerstag war Offiziell Thanksgiving , die ganze Familie kommt zusammen und isst zusammen ein gigantisches Essen. Wir haben keine Familie in und um Kansas City , somit haben wir den Tag bei Louis und Susan verbracht, Freunde von meinen Gasteltern. Dort gab es von fünf verschiedenen Pies über süße Kartoffeln mit Marshmallows bis zu Turkey einfach alles. Im Keller lief Football und alle haben geredet und haben sich gefreut wieder zusehen.

Mit Thanksgiving geht auch die Weihnachtsaison los, rauf und runter werden alle möglichen Weihnachtssongs im Radio gespielt und alle schmücken ihr Haus mit Weihnachtslichtern und allem möglichen anderen Zeug. Nun habe ich Homer Simpson als Nachbar.


Black Freitag folgt nach Thanksgiving da drehen alle Schnäppchen Jäger total ab. Ich bin nicht shoppen gegangen. Zu viel Trubel und zu 'Gefährlich'.


Von Freitag bis Sonntag haben wir der Oma in St. Louis einen Besuch abgestattet. Und somit noch mehr Pie und noch mehr Turkey bekommen. Hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Bald bricht mein letzter Monat an – wirklich schade das alles so schnell vergeht.


Übrigens habe ich inzwischen auch schon eine Pistole geschossen , das war ein Erlebnis. Laut und gefährlich, ich habe keinen Wiederholungsbedarf.

Dicken Kuss aus Amerika!

12November
2012

Nächster Halt Thanksgiving

Unsere Cross Country Saison hat offiziell Anfang des Monats mit einem Team Dinner geendet. Das kommen nochmal alle Läufer mit ihren Familien zusammen, der Coach erzählt etwas über jeden Sportler und einzelne werden noch zusätzlich geehrt. Man bekommt ein Team Foto und eine Urkunde. Und alle essen zusammen, es gab nur Desserts sodass man sich zwischen Brownies, Cupcakes, Popcorn, diversen Cookies und anderen Amerikanischen Sachen entscheiden musste.

Cross Country Team

Mit dem Ende der Cross Country Saison hat auch offiziell die Basketball Saison angefangen. Und ich bin dabei. Tägliches Training bleibt bestehen – ich finde es sehr gut. Das die Amerikanischen Schulen hinter ihrem ganzen Spot stehen sieht man. Jede Spielerin hat eine Sporttasche , ein Jersey für Auswärtsspiele, ein Jersey für Heimspiele, ein Aufwärmshirt, ein Aufwärmhose , einen Travel Trainings Anzug und ein Jersey fürs Training bekommen. Ich saß nur staunend da , als der Coach immer mehr aus einer Kammer geholt hat. Unglaublich.

Ich mag vieles an Amerika, allerdings gibt es manche Sachen mit denen ich mich einfach nicht anfreunden kann. Eines davon ist die Tanz Art der Amerikaner. Dieser , finde ich, ist einfach nur total abstoßend. Wer das sehen möchte kann sich gerne bei mir melden, ich hab ein YouTube Link gefunden der das sehr gut beschreibt. So haben sie auf meiner letzten Dance Party getanzt und zwar ohne Pause und Alternativen gab es auch nicht.

Als nächstes ist jetzt Thanksgiving, überall kann man so viel Kaufen.Viele fangen an ihr Haus mit Weihnachtslichtern zu schmücken sodass es Abends immer sehr schön aussieht , auch wenn noch kein Schnee liegt. Aber das Wetter hier spielt verrückt. Von 28 Grad auf 1 Grad und dann wieder auf 14 Grad. Hier muss man jeden Tag mit allem rechnen.



Kuss aus Kansas City

01November
2012

Happy Halloween

Um Paranormal Activity 3 zu Sehen musste ich erst in die USA reisen , das war mein Spontan Freitag Abend Programm. Nach dem ich morgens Training hatte und die 5 km zu Schule hin und zurück gelaufen bin, weil das mit dem Bringen und Abholen nicht so geklappt hatte – wir Kierstens Auto mit Panzer Tape repariert hatten, sie hatte einen kleinen Unfall und das Auto sah ohne Stoßstange wirklich mies aus, nun sieht es mega cool aus mit Silber Streifen – Myla, Merrick und ich einen Ausflug zum Spielplatz hatten , während Myla auf dem Hinweg sämtliche Halloween Dekorationen aus den Gärten geklaut hatte.

Samstag war ich wirklich Faul , und hatte auch keine Lust aufzustehen und mich zu bewegen, also bin ich den ganzen Tage in Schlafanzug geblieben und habe mich nur minimal bewegt , bis Abends Windelfärben anstand. Die ganze Familie plus Louis verbrachte den Abend im Keller und färbte Windeln. Das Ergebnis ist Blau-Lila-Rot-Grün-Orange-Grau. Und ich wollte gerade ins Bett gehen , da kam Kiersten noch auf die Idee ihr Bett zu verschieben, weil das bei mir so schön aussah . Kurzer Hand wurde Kierstens Zimmer aufgeräumt, gestrichen und ihr Bett verschoben. Wodurch ich erst spät ins Bett gekommen bin und das am nächsten Tage zu Spüren hatte.

Nach der Kirche am Sonntag, sind Myla , Merrick, Beate , die Oma und ich , übrigens ist die Oma schon Freitags gekommen, Halloween Süßigkeiten Sammeln gewesen , sprich Myla. Normalerweise muss man Trick or Treat, aber die haben erst gar nicht gewartet bis Myla ihren Satz gesprochen hatte. Und so wurden die ersten Bonbons, Gummibärchen, Popcorn und Schokolade eingesammelt. Und ich habe mich im Brötchen Backen versucht , natürlich kommen die noch lange nicht gegen die von meinem Papa an , aber die Oma vergöttert sie.

Try Outs für Basketball haben am Montag angefangen und halten an. Für die nächsten Wochen steht tägliches Training an und dann fangen auch bald die Basketball Spiele an und der Wettkampfgeist der Mädchen ist geweckt.

Pumpkin
Halloween, ist wie St. Martin an Karneval. Viele Bunte Kostüme und Kinder die wild von Tür zu Tür rennen und Süßigkeiten Sammeln. Unglaublich.



Ganz viel Liebe.

24Oktober
2012

Zeit rennt.

Meine Lieben.

Inzwischen ist auch der zweite Monat in Amerika vorbei, wie die Zeit rennt. In wenigen Tagen ist schon die Hälfte vorbei, ich darf gar nicht daran denken. In den letzten Tagen habe ich meine eigene Beiträge gelesen, unglaublich was ich schon alles erlebt habe.

Vor Letztes Wochenende hat damit geendet das wir einen Zoo Besuch gemacht haben. Ich liebe Zoos, allerdings war dieser nicht so schön. Zum einen waren viele Tiere schon im Winterschlaf, aber auch die Gehege waren weder Besucher- noch Tierfreundlich.

Die ersten Basketball Trainings habe ich überstanden, ein Haufen Mädchen und alle sind fixiert auf die Tryouts am kommenden Montag. Ich ebenfalls ,aber eher weniger, weil ich in eine Leistungsstarke Mannschaft möchte , wäre natürlich mega cool. Aber eher das ich nette Mädchen in meinem Team habe. Der Coach ist bis jetzt nicht der zuverlässigste gewesen, gestern wurde Training Abgesagt und heute eine halbe Stunde früher beendet. Aber das soll sich mit Saison Anfang ändern.

Das letzte Football Game war auch und das war ein großes Ding, letztes Spiel für dieses Jahr und letztes High School Spiel für alle Seniors, deswegen wurden diese auch noch einmal extra geehrt. Letztes Wochenende war der große Marathon in Kansas City, wo mega viele Menschen anwesend waren. Gavin, Kiersten, Beate, Travis und ich sind den 5 K Lauf gelaufen, es hat viel Spaß gemacht, da wirklich unendlich viele Menschen gelaufen sind. Und ich habe nach dem ganzen Cross Country Training natürlich keine schlechte Figur bei dem ganzen gemacht. Allerdings habe ich leider durch das ganze unser letztes Cross Country Meet verpasst, aber man kann leider nur an einem Ort sein, das ist auch im Land der Unbegrenzten Möglichkeiten so.

Sonntag stand nach der Kirche ein Besuch im Streichelzoo an mit Spielplatzbesuch und vielem mehr, ich sag euch ich erlebe meine Kindheit fast ein Zweites mal.

In der Schule sammle ich fleißig Extra Punkte, alleine 20 Punkte bekomme ich in Mathe, wenn meine Gasteltern zum 'Elternsprechtag' gehen, damit wird man fast eine ganze Note besser. Zu dem Laufen zur Zeit ja die Debatten und viele Lehrer machen diese Punkte wenn man die Debatte sich anschaut und ein Arbeitsblatt ausfüllt, ich habe ein wenig von einer Debatte geschaut, aber ehrlich gesagt macht sie mich aggressiv wenn ich die beiden Debattieren höre. Ich verzichte auf die extra Punkte und schaue mir nur die YouTube Videos im Unterricht an, anstatt eine ganze Debatte Abend vor dem Einschlafen.

Und zum Schluss das Wetter – der Herbst ist da, aber der Sommer kommt zurück , der Winter klopft an die Tür. Die Blätter sind wirklich bunt und wunderschön, bei 28 ° Celsius kann man das auch schön genießen und man kann Sommer Klamotten Tragen, allerdings wird es in zwei Tagen runter auf 9° Celsius gehen , wie das klappen soll frage ich mich.

 

Ganz viel Liebe nach Deutschland aus Amerika.

 

P.s.: Ich habe gehört in Deutschland war etwas im Briefkasten, hätte nicht gedacht das das so schnell geht.

14Oktober
2012

Cross Country geht zu Ende

Orchester , Donnerstag Abend waren wir bei Gavin s Orchester, bis zu dem Zeitpunkt wusste ich nicht mal das er Cello spielt. Hat sich aber ganz gut angehört soweit ich das beurteilen kann.

Pasta Party war am Mittwoch, dieses mal konnte mich keiner fahren, also habe ich mich zu Fuß auf den Weg gemacht. Es war wirklich kein so langer weg, knappe 1.5 Meilen lauft Google. Ihr seht Google ist mein Held. Bei der Pasta Party gab es wie immer eine menge Pasta und Cupcakes , momentan alle in Orange, damit sie wie Kürbisse aussehen. Das ganze ist zum Schluss vor der Wii bei Just Dance gelandet und es war wirklich sehr amüsant, weil Cross Country Runner nun mal nicht die besten Tänzer sind, aber Spaß hat es allen gemacht.

Die Nachbarschaft gestaltet sich langsam aber sicher in ein Gruselkabinett, jeder holt aus seinem Keller die Plastik Grabsteine, die lebensgroßen Vampire, aufblasbare Gespenster, Kürbisse und allerhand anderes Zeug raus und verschönert seinen Vorgarten.

In der Schule haben wir unsere eigenen Kameras aus Pappe gebaut, und ja das funktioniert. Sie sehen natürlich nicht aus wie Fotos mit der Spiegelreflexkamera , aber es ist sehr spannend weil man auch nicht weiß wie das Bild aussieht bis man es entwickelt hat. Letzte Woche musste ich jemanden aus meinem Mathe Kurs erklären wie die Hausaufgaben funktionieren, ich habe es versucht, aber ob es verstanden wurde ist fraglich, angeblich schon. Ich habe auf jeden fall mein bestes gegeben.

Football

Football Spiele sind enorm kalt, aber wir haben uns die erste Halbzeit komplett angesehen. Ich bin mit Kiersten und Gavin hingegangen, aber irgendwann hatten die beiden auch keine Lust mehr und wir sind wieder gefahren. Auf dem Heimweg waren sehr viele Polizisten und jemand wurde erschossen. Amerika ist nicht sicher, wie ihr seht. Ich habe mir dann auch endlich einen Schulpullover gekauft, jetzt gehöre ich dazu.

Das Meet. Nun war das Meet , auf das wir alle hingearbeitet haben. Die meisten schon seit Juni täglich. Um 6 Uhr morgens hat Sydney mich abgeholt, es war kalt und nebelig. Die Strecke war hügelig und sehr schwer zu laufen. Aber auch ich habe es ins Ziel geschafft und war nicht letzte. Alles gut. Und als wir alle in den Bus gestiegen sind hat es unendlich angefangen zu Regnen , ein Glück das wir nicht bei Regen laufen mussten. Damit geht nun langsam die Cross Country Saison zu Ende, ich muss sagen das ich schon traurig bin, weil das Team einfach super ist und wir immer eine Menge Spaß hatten trotz des vielen Trainings. Ja ich werde es vermissen.

Inzwischen war ich  beim Basketballmeeting für den Winter, eine Menge Mädchen trafen sich um 6.50 Uhr vor der Schule und hörten sich an was der Coach zu sagen hat. Nächste Woche sind drei Trainings um am kommenden Montag an den Tryouts teilzunehmen. Ich bin gespannt, nun verbringe ich den Rest des Jahres beim Basketball. Aber freue mich unheimlich bald wieder Handball spielen zu können! Das ist doch der beste Sport.

 Das Wetter ist hier sehr schlecht, neben der Kälte und dem Regen gibt es hier eine Art Tornado W, ich kann nicht sagen wie das auf Deutsch heißt. Und es ist keine wirkliche Tornado Warnung , das gibt es hier auch, es ist nur das es möglich sein könnte das es eine Tornado Warnung gibt oder so. Ich habe es mir erklären lassen und auch verstanden! Auf jeden Fall ist es sehr Windig und Gewittert momentan.

Dicken Kuss

07Oktober
2012

Es wird wieder Winter, auch in Amerika

Es wird wieder Winter

hier sind es inzwischen auf kühle 9° Herunter gekühlt, ich friere mächtig und würde mich am liebsten ins Bett verkriechen, ich vermisse meine 3 Bettdecken aus Deutschland die haben mich in der Nacht wesentlich wärmer gehalten.                                                Inzwischen musste ich in der Schule mein erstes Referat halten, ich glaube es war echt schlecht. Also die Power-Point-Presentation war gut, die habe ich schließlich drei mal korrigieren lassen damit ich mich nicht ganz vor meinem Psychology Kurs blamiere, aber das was ich dazu erzählt habe war nicht wirklich gut. Jedoch Amerikaner sind höflich , klatschen alle, wollen zum Glück keine Zugabe und sagen auch nichts schlechtes. Mein erster Besuch in der Dunkelkammer habe ich nun auch schon gemacht, unsere Schule hat eine eigene Dunkelkammer, mein selbst Entwickeltes Bild ist leider sehr dunkel geworden und man erkennt kaum etwas. Diesen Donnerstag war mein letztes Boxtraining, leider. Ich fand es immer sehr cool und Abwechslungsreich neben dem Laufen, auch wenn es so früh morgens war. Diese Woche wurden auch die Bilder für das Jahrbuch gemacht , das ging alles ganz schnell. Manche hatten sich total hübsch gemacht, anderen war es total egal. Ich bin gespannt wie die Bilder aussehen. Mein 6 Week Progress Report habe ich bekommen, das sind zwischen Noten und die sehen ganz gut aus mit Ausnahmen.
Und morgen habe ich einen freien Tag und muss nicht um 7 Uhr aufstehen um um 8 beim Training zu sein oder irgendwas in der Art , ja hört sich sehr cool an. Allerdings habe ich einen so gestörten Schlaf Rhythmus das ich auch ohne Wecker aller spätestens um 7 Uhr Wach bin.

 

Dicken Kuss, ihr fehlt mir.

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.